VMware vSphere Data Protection Advanced 5.5

Herkömmliche Backup- und Recovery-Lösungen, die lediglich an die VMware-Plattform angepasst werden, sind zu teuer, zu langsam, zu komplex und unzuverlässig. Kunden, die ihren Umstieg auf vollständig virtuelle Umgebungen beschleunigen möchten, benötigen eine zuverlässige Backup- Lösung speziell zum Schutz virtueller Maschinen.

VMware vSphere® Data Protection™ Advanced ist eine Backup- und Recovery-Lösung speziell für vSphere-Umgebungen und basiert auf EMC® Avamar®. Diese Lösung bietet modernste Deduplizierungsfunktionen für storage- und netzwerkeffiziente Backups sowie eine schnellere Recovery. vSphere Data Protection Advanced ist vollständig in VMware vCenter Server™ integriert und wird nativ über die intuitive vSphere Web Client-Oberfläche verwaltet. So können Administratoren Backups und die virtuelle Infrastruktur zentral von einem Ort aus verwalten.

Vorteile

  • Zuverlässiger Schutz sämtlicher virtueller Maschinen von kleinen oder mittelgroßen vSphere-Umgebungen
  • Geringer Storage- und Bandbreitenbedarf für niedrigere Backup-Infrastrukturkosten
  • Kürzere Backup- und Recovery-Prozesse zur Minimierung der Ausfallzeiten von Anwendungen
  • Reduzierter Betriebsaufwand für vSphere- Administratoren, die Backup-Services für virtuelle Maschinen bereitstellen

VMware vSphere Data Protection Advanced 5.5

Hauptmerkmale und Funktionen von vSphere Data Protection Advanced

Die effizientesten Backup-Funktionen

Deduplizierung

  • Variable Länge: Die Daten werden in Segmente unterschiedlicher Länge aufgeteilt, sodass die höchste Deduplizierungsrate erreicht wird – im Durchschnitt 99 Prozent für Dateisysteme und 96 Prozent für Datenbanken.
  • Global: In die Deduplizierung werden alle VMs einer virtuellen Appliance einbezogen, wodurch sich der erforderliche Backup- Speicherplatz um bis zu 95 Prozent reduziert.
  • Clientseitig: Für Backups auf Gastebene deduplizieren die Agents die Daten auf der virtuellen Maschine. Dies reduziert die tägliche Belastung des virtuellen Netzwerks um bis zu 99 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Methoden mit vollständigen Backups.


VADP-Integration: Der Backup-Prozess wird aus der Produktions-VM ausgelagert. Bis zu acht virtuelle Maschinen pro virtuelle Appliance können gleichzeitig gesichert werden. Das erhöht den Backup-Durchsatz.

Backup mit Nachverfolgung geänderter Blöcke: Die Lösung nutzt eine Nachverfolgung geänderter Blöcke in Kombination mit Deduplizierung mit variabler Länge, sodass geänderte Blöcke nur ein einziges Mal an die virtuelle Appliance gesendet werden.

Wiederherstellung mit Nachverfolgung geänderter Blöcke: Es wird nur die Differenz der Blöcke zwischen der aktuellen VM und dem letzten Backup wiederhergestellt. So verkürzen sich die Recovery-Zeiten bis um das 30-Fache im Vergleich zur vollständigen VM-Wiederherstellung.

Einfaches Backup für vSphere-Administratoren
Optimiertes Management

  • Aufgrund der vollständigen Integration in VMware vCenter Server und den vSphere Web Client können Administratoren die gesamte virtuelle Infrastruktur von einer einzigen Oberfläche aus zentral verwalten.
  • Mit vereinfachten Richtlinien können Gruppen von virtuellen Maschinen mit wenigen Klicks zu einem Backup-Auftrag hinzugefügt werden.
  • Die automatische Erkennung von virtuellen Maschinen beim Hinzufügen zu oder Entfernen aus vCenter Server reduziert den Verwaltungsaufwand.


Flexible Wiederherstellungsoptionen: Unterstützt werden die Recovery auf Dateiebene sowie die vollständige VM-Wiederherstellung auf die ursprüngliche oder eine neue virtuelle Maschine.

Self-Service Recovery: Anwender können die Wiederherstellung selbstständig durchführen, um die IT-Abteilung zu entlasten.

Wiederherstellung auf Probe: Mit dieser Funktion können Anwender bestimmte Aktionen festlegen, die nach der Wiederherstellung einer virtuellen Maschine ausgeführt werden sollen, z.B. Einschalten der VM und Trennung virtueller Netzwerkkarten.

Schutz geschäftskritischer Anwendungen
Agents für Microsoft SQL und Exchange: anwendungskonsistente Recovery und Flexibilität für detaillierte Backup- und Recovery-Prozesse.

  • Der Microsoft Exchange Server-Agent ermöglicht die Recovery individueller Datenbanken mit Optionen zur Wiederherstellung auf speziellen Exchange-Datenbanken, wenn eine detaillierte Wiederherstellung von Postfächern und Nachrichten durchgeführt werden soll.
  • Der Microsoft SQL Server-Agent ermöglicht die Recovery einer gesamten Anwendung, einzelner Datenbanken oder ausschließlich von Protokollen.

VSS-Unterstützung: Die Unterstützung für den Microsoft- Volumeschattenkopie-Dienst (Volume Shadow Copy Service, VSS) ermöglicht konsistente Backups von virtuellen Maschinen, auf denen VSS-kompatible Anwendungen ausgeführt werden.

Lizenzierung von vSphere Data Protection Advance

vSphere Data Protection Advanced ist nicht nur die kostengünstigste Backup-Lösung, sondern bietet auch Deduplizierungstechnologie der Enterprise-Klasse und optimierte Backup- und Recovery- Prozesse für vSphere.

Lizenzierungseinheit: vSphere Data Protection Advanced wird pro CPU lizenzier

  • Unbegrenzte virtuelle Maschinen auf lizenzierten vSphere-Hosts – Kunden müssen jede CPU in einem vSphere-Host und jeden Host in einem Cluster lizenzieren
  • Bereitstellung virtueller Appliances: nach Bedarf bis zu 10 pro vCenter Server, ohne zusätzliche Kosten • Keine Gebühr für die in der Umgebung bereitgestellten Agents – diese sind Bestandteil der Lösung

Sie benötigen genauso viele Lizenzen für vSphere Data Protection Advanced, wie Sie vSphere-Lizenzen in Ihrer Umgebung haben.

Möchten Sie mehr über Produkte und
Lösungen von VMware erfahren?

Wir beraten sie gerne. Kostenlos und unverbindlich.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Informationen anfordern