Hero Image

Rechenzentrum in der Box für kleine Unternehmen

Server-Storage-Network-Software

Die Lösung:
ThinkServer RD650 kombiniert mit VMware® vSphere und VSAN®

Die Lenovo ThinkServer RD650 bieten:

Lenovo ThinkServer RD650

HERAUSRAGENDE SPEICHERDICHTE
Durch sein innovatives Design bietet der neue Lenovo® ThinkServer® RD650 enorme interne Speicherkapazität und mehr I/O-Anschlussmöglichkeiten als jemals zuvor. Mit bis zu 26 Plattenpositionen und bis zu 74 TB interner Speicherkapazität eignet sich der RD650 hervorragend für speicherintensive Anwendungen wie Datenbanken, Datenanalysecluster und Videostreaming. Optional sind zwei zusätzliche M.2-Solid-State- Laufwerke (SSDs) der Enterprise- Klasse für sicheres Hochfahren sowie SD-Kartenoptionen für das Starten von Hypervisoren erhältlich. Bis zu acht PCIe-Steckplätze bieten ausreichend Bandbreite zur Skalierung der I/O.

HOCHFLEXIBLES DESIGN
Stellen Sie die perfekte RD650-Konfiguration für Ihre geschäftskritischen Anwendungen zusammen. Wählen Sie aus den neuesten Intel® Xeon® Prozessoren, einer großen Palette an Arbeitsspeicher- und Massenspeicheroptionen, verschiedenen Gehäusetypen sowie RAID- und I/O-Optionen. Neben den üblichen 3,5- und 2,5-Zoll- Gehäusen ist der RD650 auch in einer einzigartigen Hybridvariante mit neun 3,5-Zoll- und sechs 2,5-Zoll- Plattenpositionen vorne und zwei 2,5-Zoll-Plattenpositionen hinten erhältlich – ideal für die Einrichtung einer Tiered-Storage-Umgebung. Dank des einzigartigen Lenovo AnyFabric und AnyRAID Designs bietet der RD650 Platz für bis zu vier 10-Gbit/s-Ethernet-Anschlüsse und einen RAID-Adapter – ohne, dass damit einer der verfügbaren PCIe- Steckplätze belegt wird.

Zu den Produkten »

Virtual SAN bietet:

VMware Virtual SAN ist ein äußerst unkomplizierter Hypervisor-konvergierter Storage, der für die virtuelle vSphere-Infrastruktur konzipiert und optimiert ist.

Hohe Performance
Virtual SAN ermöglicht Lese-/Schreib-Caching mithilfe von serverseitigem Flash. Virtual SAN ist in den VMware-Hypervisor integriert, wodurch der E/A-Datenpfad optimiert wird. Auf diese Weise wird eine deutlich höhere Performance als bei einer virtuellen Appliance oder einem externen Gerät erzielt. Die reine Virtual SAN-Flash-Architektur sorgt für Datenpersistenz auf SSDs zur Erzielung höchster Performance bei konsistent schnellen Reaktionszeiten.

Virtual SAN bietet hohe Performance

TCO Reduzierung um bis zu 50%
Virtual SAN ermöglicht eine flexible, planbare und bedarfsgerechte Skalierung. Damit gehören hohe Vorabinvestitionen der Vergangenheit an.

Elastische Skalierbarkeit
Virtual SAN bietet eine elastische, unterbrechungsfreie Skalierung von Storage-Ressourcen. Kapazität und Performance können gleichzeitig skaliert werden, indem dem Cluster ein neuer Host hinzugefügt wird (horizontale Skalierung). Sie können auch unabhängig voneinander skaliert werden, indem vorhandenen Hosts einfach neue Festplatten oder SSDs hinzugefügt werden (vertikale Skalierung). -  

Software-Defined Storage für vSphere
Virtual SAN ist der Software-Defined Storage für das Software-Defined Datacenter. Die Hypervisor-konvergierte Architektur von Virtual SAN ermöglicht es, dass Storage und Computing mit minimalem Overhead auf demselben physischen Host ausgeführt werden können. Dank der nahtlosen Integration in vSphere Web Client und den gesamten VMware-Stack wird das Management deutlich vereinfacht.

Fordern Sie noch heute Ihr persönliches Rechenzentrum in der Box-Angebot an!

vSphere + Virtual SAN

Diese Lösung beinhaltet:

 

Wir beraten Sie gerne:  Tel.: 06134 288 288